Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.   Mehr Informationen   Verstanden

Aktuelles

Leuchtturmprojekte Berlin-Brandenburg 2019

Exkursion nach Schwedt

Am 4. November war es soweit: eine Abordnung des Netzwerkes Demenz Teltow-Fläming machte sich per Bus und Bahn auf den Weg nach Schwedt. Ziel war das DRK Seniorenwohn- und Pflegezentrum Kastanienallee. Dort trafen sich die Vertreterinnen der Netzwerkmitglieder zunächst mit Frau Sprenger, welche die Pflegedienstleitung der Einrichtung innehat. Nach dem Mittagessen wurde das Geheimnis um die ‚Tovertafel‘ gelüftet.

Die ‚Tovertafel‘ ist ein Gerät, das üblicherweise an der Decke installiert wird. Das Gerät wird so über einem Tisch platziert, dass es seine Projektionen auf die Tischplatte werfen kann. Projiziert werden bunt gemischte, auswählbare Spiele, die zum Mitmachen anregen. Durch die integrierten Infrarotsensoren werden Bewegungen der Hände und Arme registriert und beeinflussen (bei vielen Spielen) den Spielverlauf. Lautsprecher steuern in moderater Form eine akustische Komponente bei. Gerade Menschen, die an Demenz erkrankt sind, werden angeregt, sich aktiv (körperlich und geistig) in das Spiel mit anderen TeilnehmerInnen einzubringen oder durch Beobachtung zu partizipieren. Es bedarf nicht viel, um sich an den interaktiven Animationen in geselliger Runde zu erfreuen bzw. ein Erfolgserlebnis zu haben. Die Besucherinnen aus dem Landkreis Teltow-Fläming waren begeistert von den Möglichkeiten der (Wieder-)Entdeckung von Ressourcen, die das Gerät den an Demenz erkrankten Menschen bietet.

Im Anschluss zeigte Frau Sprenger den Besucherinnen die Einrichtung. Auf einer der Etagen ist ein kompletter Wohnbereich für Demenzerkrankte angesiedelt, der (wie andere Bereiche auch) im Zuge der Sanierungs- und Erweiterungsarbeiten einen großen Balkon erhielt. Auch die liebevoll gestaltete Gartenanlage lädt zum Verweilen im Freien an und regt an, zum Pavillon zu spazieren oder das eine oder andere Dekorationsobjekt zu entdecken.

Auf Initiative von Frau Sprenger fand am Nachmittag ein Treffen des Netzwerkes Demenz Teltow-Fläming mit dem Demenz-Netzwerk Uckermark e. V. direkt im DRK Seniorenwohn- und Pflegezentrum Kastanienallee statt. Sich ausgetauscht wurde zu Strukturen, Inhalten, Spezifika der regionalen Partner der Demenznetzwerke, zu überwindenden und überwundenen Hindernissen. Am Abend hieß es, sich zu verabschieden – mit kleinen Präsenten und einer Gegeneinladung.

Die Exkursion wurde von den Teilnehmerinnen als gelungen und zielführend eingestuft. Sie lieferte neue Impulse für die Netzwerkarbeit – insbesondere für die Vernetzung und Verstetigung der Netzwerkstruktur sowie die Arbeit mit an Demenz erkrankten Menschen in den einzelnen Einrichtungen.

Vorträge in Luckenwalde

Der folgende Vortrag in der Kaffeestube des Senioren-Nachbarschaftsheim e. V. fällt leider aus:


24.10.2019, 14:00 Uhr

„Selbsthilfegruppen – Austausch auf Augenhöhe“

Referentin: Frau Schäfer, Sozialberatung Pflegestützpunkt Luckenwalde.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis.


Fortbildung zum Thema 'Hören und Demenz'

 

 

 

Zielgruppen sind MitarbeiterInnen aus Pflegeeinrichtungen, Angehörige und Interessierte.

Der Eintritt ist frei. 

Mandala-Wanderausstellung in Jüterbog vom 18.09.2019 bis Mitte Oktober 2019

Dialogforum ‚Aktiv älter werden‘ am 18.09.2019 im Kreishaus Luckenwalde

Gemeinsam mit der Fachstelle für Altern und Pflege im Quartier führt die Kreisverwaltung Teltow-Fläming am 18.09.2019 das jährliche Dialogforum zu den Seniorenpolitischen Leitlinien durch. In diesem Jahr soll das Thema „Aktiv älter werden“ in den Fokus gerückt werden.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind neben interessierten Seniorinnen und Senioren auch Wohlfahrtsverbände, Beratungsstellen und politisch engagierte Personen. Das Netzwerk Gesundheitsdienstleister der Kreishandwerkerschaft, die Volkshochschule, die Investitionsbank des Landes Brandenburg, die Akademie 2. Lebenshälfte, die Freiwilligenagentur aus Potsdam-Mittelmark und der Pflegestützpunkt Luckenwalde werden ebenso vor Ort sein.

Das Dialogforum findet am Mittwoch, d. 18. September in der Zeit von 13.30 bis ca. 16.30 Uhr im Kreistagssaal des Kreishauses in 14943 Luckenwalde, Am Nuthefließ 2 statt.

Nach Informationen zum Thema „Digital mobil im Alter“ werden folgende Thementische angeboten:

  • digital mobil im Alter
  • barrierefreies (Um)Bauen
  • Pflege im Alter
  • Engagement und Ehrenamt.

Ziel der Veranstaltung ist es, weitere Impulse für eine stete Verbesserung der Lebensbedingungen für die Seniorinnen und Senioren im Landkreis zu erhalten.

Alle interessierten Einwohnerinnen und Einwohner sind herzlich eingeladen, gemeinsam zu diskutieren und ihre Anliegen zu äußern.

Ansprechpartnerin ist die Behinderten- und Seniorenbeauftragte Antje Bauroth.

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Frau Antje Bauroth

Behinderten- und Seniorenbeauftragte

Büro für Chancengleichheit und Integration

A1.1.03

Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde

Telefon (03371) 608-1086

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sprechzeiten

Mo. nach Vereinbarung
Di. 9 bis 12 und 13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und 13 bis 17.30 Uhr
Fr. nach Vereinbarung

Tag der offenen Tür – 19. Behinderten- und Skaterfest

Unseren Stand des Netzwerks Demenz TF finden Sie im Erdgeschoss des Gesundheitsamts. Wir laden Sie zu Gesprächen und Mitmach-Aktionen wie Massage und Handkraftmessung ein.

 

 

Download PDF

Rückblick: Mandala-Ausstellung in der Kreisverwaltung

Am 14. Juni 2019 eröffnete Frau Landrätin Wehlan die Mandala-Wanderausstellung ‚Die Magie der Mitte‘ in der Kreisverwaltung Teltow-Fläming in Luckenwalde vor Gästen, MitarbeiterInnen und KünstlerInnen aus ambulanten und stationären Senioreneinrichtungen, welche ihren Sitz im hiesigen Landkreis haben. Die großformatigen dekorativen Werke waren bis 14. Juli 2019 zu bewundern. Das Netzwerk Demenz TF bedankt sich herzlich bei der Kreisverwaltung, Frau Wehlan sowie der Potsdamer Klinikclownin Hella Propella für die tatkräftige Unterstützung!